Die Friedrich-Spee-Akademie Bonn

Die Friedrich-Spee-Akademie (FSA) ist Ausdruck einer veränderten Gesellschaftsstruktur. Sie will beitragen, dass sich die wachsende Gruppe älterer Bürgerinnen und Bürger aktiv am gesellschaftlichen Leben beteiligen kann. Die FSA will vor allem Menschen in der zweiten Lebenshälfte Anregungen geben, wie sie durch Engagement und Aktivität ihr Leben nach der Zeit der Arbeit selbstbestimmt und sinnvoll gestalten können.

Die FSA will eine Netzwerk-Akademie von Bürgern für Bürger sein mit einem breit gefächerten Veranstaltungsprogramm für alle Menschen. Sie arbeitet im Raum Bonn mit über 80 Kooperations- partnern zusammen, die untereinander ein Netzwerk bilden, das vor allem den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Bonn zu Gute kommt. Kooperationspartner sind Einrichtungen der Wirtschaft, der Bildung und städtische Institutionen, die als Netzwerk den eigentlichen Kern der Akademie ausmachen.

Mit dem vorliegenden Programm für das Sommersemester 2016 geht die Friedrich-Spee-Akademie Bonn bereits in ihr sechszehntes Semester. Es umfasst über 100 Veranstaltungen, die sich mit sozialen, kultu- rellen und politischen Themen befassen. Das weit gefächerte Ange- bot reicht von Wirtschaft, Geschichte und Kunst bis zu Politik, Kultur und Medien. Besondere Höhepunkte im Sommersemester 2012 sind die Veranstaltungen, die die Friedrich-Spee-Akademie Bonn in der Stiftung Pfennigsdorf, im Haus Poppelsdorfer Allee 108, durchführt.

Dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Bonn Ashok Shridharan sagen wir einen ganz besonderen Dank für sein Grußwort und vor allem dafür, dass er die Schirmherrschaft für die Friedrich-Spee-Akademie Bonn übernommen hat. Auch den vielfältigen Kooperationspartnern sei herzlichen Dank gesagt, die sich in jeder Hinsicht großzügig und engagiert gezeigt haben. Den neuen Partnern sei ein besonderer Gruß gesagt mit guten Wünschen für eine gedeihliche Zusammenarbeit.

Die Vorstandsmitglieder, die ehrenamtlich die einzelnen Themen- bereiche betreuen, leisten ihren Beitrag in dem Wissen, dass keine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen im Bildungs- und Sozialbereich ohne das Engagement der Bürgerinnen und Bürger gemeistert werden kann. Dies gilt auch für alle anderen Friedrich- Spee-Akademien in Deutschland.

Der Vorstand der FSA Bonn